• Trainer: Falk Jahn
    • Tel. 0172 / 6 48 66 09
    • Email : fussball@svmorsbach.de
    • Dienstag 19.00 Uhr
    • Donnerstag 19:00 Uhr


  • Sollte die Tabelle nicht angezeigt werden. Kommt ihr hier direkt zu fupa.net.

    … lade FuPa Widget …

    SV Morsbach 1971 auf FuPa


  • Sollte die Tabelle nicht angezeigt werden. Kommt ihr hier direkt zu fupa.net.

    … lade FuPa Widget …

    SV Morsbach 1971 auf FuPa

  • 11. Spieltag (Nachhol), 21.11.17, SV Morsbach – TSV Waldbach 5:2 (1:1)

    Da unser Reservespiel an der Kärwe ausgefallen ist musste dieses am 21.11.17 nachgeholt werden. Normalerweise spielt der TSV Waldbach in der Reserve nur mit 9 Spielern, aber zum heutigen Nachholspiel hatten Sie genügend Spieler um 11 gegen 11 zu spielen und so stimmten wir hier einem Spiel 11 gegen 11 zu. Auf einem sehr schwer bespielbaren Platz in der Büchenmühle entwickelte sich dementsprechend auch ein Spiel das nicht unbedingt durch spielerische Züge geprägt war. Eine der ersten Chancen hatte unser Gegner Waldbach. Danach kamen wir etwas besser ins Spiel und hatten wieder mal gute Chancen welche durch Eigensinn vergeben wurden. Anstatt in die Mitte zu spielen wurde von linker Halbposition der Torwart angeschossen. Das rächte sich dann auch. In der 28 Minute erzielten die Gäste das 0:1. Jedoch konnten wir recht schnell ausgleichen in der 36 Minute erzielte M.Keilbach das 1:1. So ging es dann in die Pause. Danach ging es etwas schleppend weiter. In der 50 Minute sah T.Yeginer wegen Foul die gelbe Karte. In der 51 Minute kam S.Bohner für S.Kinscher. In der 55 Minute musste P.Schierle verletzt raus, für ihn kam L.Ebert. Das 1:2 erzielten die Gäste in der 56 Minute nach einer Anreihung von Fehlern in der Hintermannschaft. Zuerst lies M.Müller am 16ner einen Ball durchlaufen und dieser wurde dann bei dem Versuch zu klären von T.Yeginer und K.Fernsler ins eigene Tor befördert. Jedoch nur eine Minute später spielte L.Ebert einen schönen Pass auf M.Kleibach, dieser lief auf der rechten Seite durch und machte es diesmal besser als in der ersten Halbzeit. Diesmal schob er den Ball am Torwart rechts vorbei ins Tor zum 2:2. In der 64 Minute sah Secka nach einem Foul die gelbe Karte. In der 67 Minute erzielte L.Ebert das 3:2. Warum sich dann M.Keilbach mit seinem Gegenspieler zoffte kann nicht gesagt werden, jedoch sah er hierfür die gelbe Karte. In der 75 Minute erhöhte M.Babiak per Kopf auf 4:2 nach einer schönen Flanke von J.Klose. In der 81 Minute durfte D.Hofmann für J.Klose ins Spiel. In der 83 Minute musste M.Keilbach mit einem Krampf den Platz verlassen, hierfür kam S.Kinscher ins Spiel. In der 89 Minute setzte sich L.Ebert im 16ner gut durch und erzielte das 5:2.

    14. Spieltag, 19.11.17, TSV Zweiflingen – SVM (abgesagt)

    abgesagt

    13. Spieltag, 12.11.17, Spielfrei

    Spielfrei

    12. Spieltag, 05.11.17, TSV Ohrnberg – SVM 2:3 (1:1)

    Letzten Sontag ging es für unsere Reserve nach Ohrnberg. Da unser Reservespiel an der Kärwe ausgefallen ist hatten wir wieder mal eine Pause. Und auch dieses Mal mussten wir schauen das wir genügend Spieler zusammen bekamen. Hierfür möchte ich mich noch bei Jochen Kurr und Volker Irsigler bedanken die sich mal wieder bereit erklärt haben auszuhelfen.
    Von Beginn an waren wir die Spielbestimmende Mannschaft. So hatten wir schon durch L.Ebert mehrere gute Chancen, die er jedoch alle vergab. Aber in der 3 Minute machte es uns der Ohrnberger Torwart leicht. T.Yeginer konnte einen Freistoß aus ca. 17 Metern leicht ins rechte Eck schießen. Jedoch durch eine sehr unglückliche Situation erzielten in der 12 Minuten die Ohrnberger den 1:1 Ausgleichstreffer. Nachdem J.Klose den Ball an der Toraussenlinie wegschlug, nahm ein Ohrnberger diesen Ball direkt aus ca. 25 Metern. Dieser viel dann direkt über den etwas überraschten M.Müller ins Tor. So machten die Gastgeber aus nichts ein Tor. In der 23 Minute musste dann P.Schierle verletzt den Platz verlassen, für ihn kam J.Kurr. In der Folgezeit erspielten wir uns weiter sehr gute Chancen. Er in der 55 Minute war es dann endlich soweit. Nachdem sich T.Yeginer sehr gut auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball in den 5 Meterraum spielte konnte A.Secka diesen Ball zum 1:2 ins Tor schießen. Auch die Ohrnberger hatten nun auch ein paar Chancen, aber hinten stand man recht sicher. In der 75 Minute durfte dann noch V.Irsigler für C.Faasel ins Spiel. In der 78 Minute musste dann D.Hofmann verletzt raus, für ihn kam F.Jahn. Das 2:2 erzielten die Ohrnberger in der 80 Minute nach einem Konter, leider sah hier nun die Hintermanschaft etwas schlecht aus.
    Aber zum Glück schaffte es dann doch noch unser Chancentod am heutigen Spiel etwas glücklich ein Tor zu erzielen. In der 88 Minute benötigte L.Ebert zwei Anläufe um den Ball aus ca. 2 Metern ins Tor zu bringen. So gewannen wir letztendlich verdient mit 2:3.

    11. Spieltag, 29.10.17, SVM – TSV Waldbach (abgesagt)

    abgesagt

    10. Spieltag, 22.10.17, SVM – SV Sindelbachtal 5:1 (0:1)

    Am vergangenen Sonntag war die Reserve des Nachbarn aus dem idyllischen Sindelbachtal zu Gast. Der Gegner hatte mit einem Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Nagelsberg aufhorchen lassen. Aus diesem Grund waren wir gewarnt und haben unsere Chance im Angriff gesucht. Gleich zu Beginn versuchten wir die gegnerische Abwehrreihe anzulaufen und unter Druck zu setzen. Und siehe da es hat funktioniert. Von Beginn an hatten die Gäste Probleme mit dem Spielaufbau und er SVM hatte deutlich mehr vom Geschehen. Das Spiel hat sich zum großen Teil in der gegnerischen Hälfte abgespielt. Die Befreiungsversuche der Gäste kamen alle wieder postwendend zurück. Nach ca. 30 Minuten war die anfangs Euphorie verflogen und der SVS kam besser in die Partie und wie. Der SVM konnte in der ersten halbe Stunde seine Überlegenheit nicht in Tore oder klare Chancen ummünzen. Sindelbachtal war die letzte viertel Stunde der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft und erspielten sich schöne Chancen. So rettete in der 34. Minute der Pfosten für gelb schwarz. Zwei Minuten später war es unser Keeper Micha Müller der zweimal nacheinander gut parierte und den Rückstand verhinderte. Kurz vor der Halbzeit war es dann doch soweit. Das Glück was den Gästen Minuten zuvor noch fehlte, hatten Sie jetzt und ein Abpraller landete direkt vor dem gegnerischen Stürmer. Dieser musste den Ball aus 10 Metern dann nur noch im leeren Tor unterbringen. In der Pause hatte der SVM seine Kräfte nochmals gebündelt und kam gut aus der Kabine. Schon nach fünf Minuten konnte Benni Frank eine Unstimmigkeit in der gegnerischen Abwehr zum Ausgleich nutzen. Der Gegner hatte mit seinem energischen Nachsetzen offentsichtlich nicht gerechnet. Nur zwei Minuten war der Doppelschlag perfekt. Der eingewechselte Jahn Falk legte den Ball für Alaghie Secka auf, der ließ dem gegnerischen Keeper keine Chance und schob ins lange Eck ein. Somit war der Spielverlauf der ersten Halbzeit gedreht. In der 65. Minute dann ein Wendepunkt im Spiel. Ein gegnerischer Angreifer hatte die riesen Chance auf den Ausgleich doch wiederum reagierte Micha Müller im eins-gegen-eins sensationell. Als dann 5 Minuten später Benni Frank Elfmeterwürdig gefoult wurde, ließ sich das Timi Yeginer nicht nehmen und erhöhte sicher auf 3:1. Nun war die große Gegenwehr der Gäste gebrochen, zwar versuchten die stets durch Konter gefährlich zu bleiben, aber zwingende Chancen bekamen sie keine mehr. Der SVM dagegen hatte weiterhin gute Möglichkeiten. 15 Minuten vor Schluss wurde dann Seb Kinscher auf der linken Seite freigespielt. Er hatte die Zeit sich den Ball auf seinen rechte Sahnefuß zu legen und seine gezielte Flanke vollendente Falk Jahn zum 4:1. In der 85. Minute war es dann erneut Timi Yeginer vergönnt einen Schlusspunkt unter diese Partie zu setzen. Einen mustergültigen Eckstoß von Dani Zürn nickte er zum Endstand ein. So endete die Partie mit einem verdienten Sieger aus Morsbach, auch wenn dieser Sieg ein bisschen zu hoch ausgefallen ist.

    09. Spieltag, 15.10.17, TSV Schwabbach – SVM 2:0 (0:0)

    Zum heutigen Auswärtsspiel begrüßte uns die Mannschaft des TSV Schwabbach. Ein laut Tabellensituation ebenbürtiger Gegner, der sofort die Initiative ergriff und das Spiel dominierte. Unsere erste Torchance hatte Timi „field goal“ Yeginer der einen Freistoß meilenweit über die gegnerische Bude hämmerte. Der unparteiische Schiedsrichter bewegte sich in der ersten Halbzeit lediglich im Mittelkreis und so sah er einige klare Abseitssituationen der Schwabbacher nicht, die dies glücklicherweise nicht ausnutzten. Das Spiel war geprägt von Fehlpässen und wenigen Torchancen. Nach etlichen Zweikämpfen ging es torlos in die Pause. In der zweiten Halbzeit erhöhte der Gegner den Druck und spielte sich im Minutentakt gute Torchancen heraus. In der 65. Minute war es dann soweit, wir verloren im Aufbauspiel den Ball und hatten in diesem Moment kurze Stellungsprobleme der Abwehr, sodass der gegnerische Stürmer leichtes Spiel hatte und den Ball im kurzen Torwarteck unterbrachte. Unsere Mannschaft gab sich nach dem Rückstand nicht auf und versuchte alles den Ausgleich zu erzielen. Leider kam es dann doch anders. Der zweite Gegentreffer fiel zu einem ungünstigen Zeitpunkt und war sehr ärgerlich, da unser Keeper versuchte den Ball zu klären und dabei den eigenen Mitspieler anschoss, folglich mussten die Schwabbacher den Ball nur noch im Tor unterbringen. Ein Geschenk zum 2:0. Nach diesem Rückschlag war das Spiel entschieden und der Siegeswille unserer Truppe gebrochen. Wir bedanken uns bei Jonson und Locke die sich bereiterklärten aufgrund fehlender Spieler auszuhelfen.

    08. Spieltag, 08.10.17, Spielfrei

    Spielfrei

    07. Spieltag, 03.10.17, TSV Bitzfeld – SVM 5:0 (2:0)

    Spielbericht liegt noch nicht vor

    06. Spieltag, 01.10.17, Spielfrei

    Spielfrei

    05. Spieltag, 24.09.17, Spielfrei

    Spielfrei

    04. Spieltag, 17.09.17, SVM – TG Forchtenberg 0:0 (1:2)

    Vergangenen Sonntag den 17.09 trafen wir uns bei bestem Fußballwetter, um gegen die TG Forchtenberg zuhause in Morsbach zu spielen. Schon in der ersten Halbzeit konnte man erkennen, dass das Spiel auf Augenhöhe verlief. In der 30. Minute vergab Forchtenberg nach einem Eckball die Chance mit dem 0:1 in Führung zu gehen. Daraufhin konnte sich A.Secka in der 35. Spielminute nach einem Doppelpass durch die Gegnerische Mauer kämpfen und auf das Tor zu gehen wo er den Ball im linken Eck unterbringen wollte, der jedoch knapp durch den Gegenspieler ins Toraus abgeleitet wurde. Die daraufhin folgende Ecke konnte leider auch nicht im Tor untergebracht werden.
    In der 40. Minute hatten wir nochmal die Gelegenheit in Führung zu gehen durch einen Abschluss von S.Kinscher der jedoch vom Keeper der TG gehalten wurde. Kurz vor abpfiff der ersten Halbzeit verlor unser Torwart den Ball an
    den Stürmer des Gegners, der diese klare Chance jedoch zu unserem Vorteil nicht verwandeln konnte. Die zweite Halbzeit startete sehr Durchwachsen, weshalb wir in der 50. Minute ein Freistoßtor, welches direkt verwandelt wurde,
    kassieren mussten. Direkt im anschluss in der 51. Spielminute fuhr das 0:2 ein. Ab da wurde das Spiel nochmal ruhig, wobei Forchtenberg im allgemeinen die Oberhand behielt, bis Secka zur 89. Minute durch ein Abpraller zum 1:2 Nachsetzen konnte. Die letzten Minuten kämpften wir noch einmal gemeinsam, jedoch ohne Erfolg auf ein Unentschieden

    03. Spieltag, 10.09.17, SGM TSG Bretzfeld-Rappach/TSG Verrenberg II – SVM 1:0 (2:1)

    Spielbericht liegt noch nicht vor

    02. Spieltag, 03.09.17, SVM – FC Phoenix-Nagelsberg 0:3 (0:3)

    Bei bestem Fussballwetter ging es an diesem Sonntag gegen unsere Nachbarn aus Nagelsberg, den FC Phoenix Nagelsberg. Der Sieg in der Vorwoche in Scheppach sollte uns Selbstvertrauen geben um den zahlreichen Zuschauern ein gutes Spiel liefern zu können. Leider ging der Start gründlich daneben. Schon nach 2 Minuten gelang FC Phoenix Nagelsberg der 0:1 Führungstreffer. Einen klassischen Sonntagsschuss aus gut 25 Meter konnte Michael Müller leider nicht mehr parieren. In der Folge merkte man dass der früher Rückstand ein Schock war. Man kam nicht nicht richtig ins Spiel rein, verlor leicht den Ball und kam nicht zwingend vor des Gegners Gehäuse. Nach einem Missverständis, bei EIGENEM Einwurf, kassierte man in der 24. Minute das 0:2. Man merkte dann schnell, dass es heute sehr kniffelig wird was zählbares gegen gut spielende Nagelsberger zu holen. Keine 2 Minuten nach dem 0:2 erklang der Pfiff des Schiedrichters und wir mussten, nach einem Strafstoss, das 0:3 hinnehmen. Leider war das schon vor der Halbzeit die Vorentscheidung. Phoenix war an diesem Tag einfach gieriger das Derby zu gewinnen. In der zweiten Hälfte kassierte man zwar kein Gegentor mehr, aber es war leider nicht mehr drin. In allen Mannschaftsteilen muss man zulegen um in Zukunft die Spiele offener und erfolgreicher gestalten zu können.

    01. Spieltag, 27.08.17, ASV Scheppach-Adolzfurt – SVM 2:1 (2:3)

    Zum ersten Spieltag ging es nach Scheppach. Es gab hier gleich zwei Neuerungen. Ab dieser Runde beginnt die Reserve schon um 13 Uhr und da der ASV Scheppach nun eine 9er Mannschaft gemeldet hat, spielte die Reserve 9 gegen 9. Dies wird in dieser Runde nochmals vorkommen, da auch Waldbach eine 9er Mannschaft gemeldet hat. Für und kam dies an diesem Spieltag sehr gelegen, da wir selber auch nur 11 Spieler an diesem Sonntag hatten. Von Beginn an setzten wir die Gastgeber unter Druck. Jedoch verteidigten die Gastgeber sehr gut, beziehungsweise wir waren einfach zu unvermögend beste Chancen auszunutzen. So passierte es dann. In der 18 Minute foulte G.Pfaff seinen Gegnerspieler ca. 20 Meter vor dem Tor. Der direkte Freistoß ging dann direkt auf die Mitte des Tores. Hier hatte nun auch Lamiu einen schlechten Moment und langte daneben. So stand es überraschen 1:0. In der 32 Minute wurde man ausgekontert und so erzielten die Gastgeber das 2:0. Zuvor hatte M.Keilbach einige gute Chancen, aber heute klappte auch bei Ihm nicht viel. In der 33 Minute erzielte dann T.Yeginer mit einem schönen Schuss an den Innenpfosten das 2:1. Zur zweiten Halbzeit durfte dann P.Wierer ins Tor, dies war so auch schon vor dem Spiel abgesprochen gewesen. In der 60 Minute erhielt T.Yeginer die gelbe Karte. In der 66 Minute konnte man wieder eine sehr gute Chance nicht nutzen. T.Yeginer traf vom Elfmeterpunkt nicht ins Tor (dafür gibt’s normalerweise einen Kasten).